Verleumdung - Antrag Voruntersuchung

Damit Geschichte nicht durch Weglassen geschrieben wird ...

Antrag auf Einleitung der Voruntersuchung wegen des Verdachtes der Verleumdung durch Bgm. Dipl.Ing. Helmut Batlogg gegen Gottfried Winkel

Dieser Antrag wurde eingebracht, nachdem die Staatsanwaltschaft Feldkirch am 30.6.1997 die Zurücklegung der Strafanzeige gegen Gottfried Winkel beschlossen hat.

Andere Eingaben (z.B. gegen die "NEUE") und auch dieser Antrag basiert auf der irrigen Annahme, dass Gottfried Winkel behauptet habe, Bürgermeister Helmut Batlogg habe unzulässigerweise eine Zahlung der Marktgemeinde Bezau an die Bergbahnen Bezau veranlasst.
Richtig ist, dass Gottfried Winkel behauptet hat, dass die Marktgemeinde Bezau eine solche Zahlung durchgeführt habe.