Niederschrift 2. Sitzung am 23.5.2005

Niederschrift der 2. öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung am Montag, den 23. Mai 2005 im Sitzungszimmer des Gemeindeamtes Bezau.

Beginn:                20.00 Uhr
Ende:                   22.50 Uhr

Gemeindevertreter

anwesend

entschuldigt

Bgm. Georg Fröwis

ja

 

Vbgm. Jakob Rüscher

ja

 

Christian Meusburger

 

ja

Ing. Hubert Kaufmann

ja

 

Mag. Andreas Kappaurer

ja

 

Peter Greber

ja

 

Anna Franz

ja

 

Ing. Georg Manser

 

ja

Gottfried Winkel

ja

 

Ing. Albert Kaufmann

ja

 

Alwin Denz

ja

 

Josef Manser

ja

 

Hubert Natter

ja

 

Rudolf Meusburger

ja

 

Roman Moosbrugger

ja (ab 20.15 Uhr)

 

Gerhard Hager

 

ja

Hubert Eberle

ja

 

Amadeus Sutterlüty

ja

 

 

Ersatzmitglieder

anwesend

entschuldigt

Gerhard Steurer

ja

 

Susanne Kaufmann

 

ja

Daniel Moosbrugger

 

ja

Jodok Hiller

ja

 

Josef Kaufmann

ja

 

 
Schriftführer:  Lorenz Moosbrugger

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Bestellung der Ausschüsse gem. § 51 Gemeindegesetz
  3. Wahlen in die Kommissionen bzw. Entsendung von Vertretern der Gemeinde
  4. Bestellung eines Wildschadenschätzers sowie einer Aufsicht über die Gemeindewälder
  5. Vergabe Bauvorhaben Unterdorf
  6. Renovierung der Totenkapelle
  7. Umbau vom Haus Platz 47
  8. a)  Antrag auf Umwidmung – Teilfläche von Gst. 2596/1 im Ausmaß von ca.
  9. 600 m² von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche
    b)  Antrag auf Umwidmung – Gst. 1727/2, sowie Teilflächen von Gst. 1727/1 und
    1346 von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche Mischgebiet
    c)  Antrag auf Umwidmung – Teilfläche von Gst. 1166 von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche Mischgebiet
  10. Berichte
  11. Genehmigung der Niederschrift der 39. Sitzung und der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung
  12. Allfälliges

Beschlussfassungen:

1.    Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Bürgermeister   begrüßt   die   Gemeindevertreter und den anwesenden Zuhörer, stellt die ordnungsgemäße Einberufung und die Beschlussfähigkeit fest, gibt die Entschuldigungen bekannt und eröffnet die 2. Sitzung der Gemeindevertretung.
Die erstmals anwesenden Ersatzmitglieder Gerhard Steurer, Jodok Hiller und Josef Kaufmann legen das Gelöbnis gemäß § 37 Gemeindegesetz ab.

Bgm. Georg Fröwis stellt den Antrag,  die Tagesordnung um folgenden Punkt zu ergänzen:
Im Anschluss an den öffentlichen Teil der Sitzung soll noch ein nichtöffentlicher Teil in die Tagesordnung aufgenommen werden.
Dieser Antrag wird mit 17 : 0 Stimmen angenommen.

2.    Bestellung der Ausschüsse gem. § 51 Gemeindegesetz     

Die Gemeindevertreter wurden vor einigen Wochen gebeten, ihre Bereitschaft zur Mitarbeit in verschiedenen Ausschüssen im Gemeindeamt bekannt zu geben. Aufgrund dieser Rückmeldungen wurde dann ein Vorschlag für die Besetzung der verschiedenen Ausschüsse erstellt. Dieser Vorschlag wurde den Gemeindevertretern zusammen mit der Einladung zur heutigen Sitzung zugestellt.

Die Bestellung der Ausschüsse wird wie folgt einstimmig vorgenommen:

Prüfungsausschuss:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Mag. Andreas Kappaurer, Obmann                          Peter Greber
Rudolf Meusburger, Stellvertreter                               Josef Kaufmann
Gerhard Hager
Amadeus Sutterlüty
Daniel Moosbrugger

Bauausschuss:
Folgende Gemeindevertreter melden sich zu Wort:
Gottfried Winkel (schlägt einen unabhängigen Sachverständigen als Ergänzung in den Bauausschuss vor), Anna Franz, Albert Kaufmann;

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Vbgm. Jakob Rüscher, Obmann                                Josef Manser           
Bgm. Georg Fröwis, Stellvertreter                              Hubert Eberle          
Ing. Hubert Kaufmann                                                  Jodok Hiller
Hubert Natter                                                                Hubert Graf
Roman Moosbrugger                                                  Rudolf Eberle

Familie und Soziales:
Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Anna Franz, Obfrau                                                      Amadeus Sutterlüty
Christian Meusburger, Stellvertreter                          Daniel Moosbrugger
Ing. Georg Manser                                                       Jodok Hiller
Roman Moosbrugger                                                  Angelika Graf
Theresia Fröwis                                                           Mag. Andreas Wüstner

Finanzen, Wirtschaft, Planung:
Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:
Christian Meusburger, Obmann                                 Anna Franz
Bgm. Georg Fröwis                                                     Rudolf Meusburger
Mag. Andreas Kappaurer, Stellvertreter                   Susanne Kaufmann
Gottfried Winkel                                                Hubert Graf
Thomas Meusburger                                                   Rudolf Eberle

Flächenwidmungsausschuss:

Folgende Gemeindevertreter melden sich zu Wort:

Kaufmann Josef (Landwirtschaft sollte im Flächenwidmungsausschuss besser vertreten sein);

Es wird daher eine entsprechende Änderung vorgenommen und die Zusammensetzung wie folgt beschlossen:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Bgm. Georg Fröwis, Obmann                         Ing. Hubert Kaufmann

Peter Greber, Stellvertreter                                         Anna Franz

Ing. Albert Kaufmann                                                   Hubert Eberle

Alwin Denz                                                                    Thomas Meusburger

Josef Kaufmann                                                           Alois Meusburger                           

                           

Landwirtschaftsausschuss:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Peter Greber, Obmann                                    Hubert Natter

Ing. Hubert Kaufmann, Stellvertreter               Jodok Hiller

Alwin Denz                                                                    Anton Bär

Josef Kaufmann                                                           Dr. Mag. Dietmar Fritz

Alois Meusburger

Angelika Graf

 

Schul- und Kulturausschuss:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Ing. Georg Manser, Obmann                                      Vbgm. Jakob Rüscher

Mag. Andreas Kappaurer, Stellvertreter                   Gottfried Winkel

Anna Franz                                                                   Roman Moosbrugger

Rudolf Meusburger                                                      Gerhard Steurer

Anton Bär                                                                      Susanne Kaufmann            

                                                                                      

Umweltausschuss:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Ing. Albert Kaufmann, Obmann                                   Anna Franz

Gottfried Winkel, Stellvertreter                                    Alwin Denz

Hubert Natter                                                                Josef Manser

Hubert Eberle                                                               Amadeus Sutterlüty

Gerhard Steurer                                                           Daniel Moosbrugger

                                                                                      

Wasser- und Abwasserausschuss:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Ing. Hubert Kaufmann, Obmann                                 Bgm. Georg Fröwis

Vbgm. Jakob Rüscher, Stellvertreter             Ing. Georg Manser

Josef Manser                                                                Jodok Hiller

Hubert Eberle                                                              

Amadeus Sutterlüty

Fritz Rüf (kooptiert)

 

ARGE Gestaltung Ortsbild:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Bgm. Georg Fröwis, Obmann                         Christian Meusburger

Vbgm. Jakob Rüscher, Stellvertreter             Hubert Natter

Ing. Hubert Kaufmann                                                  Susanne Kaufmann

Anna Franz                                                                   Daniel Moosbrugger

Ing. Georg Manser                                                       Hubert Graf

Gottfried Winkel                                                Theresia Fröwis

Ing. Albert Kaufmann                                                   Mag. Andreas Wüstner

Josef Manser

Gerhard Steurer

 

ARGE Sportplatz:

Folgende Gemeindevertreter melden sich zu Wort:

Rudolf Meusburger (schlägt Amadeus Sutterlüty als Mitglied vor);

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Rudolf Meusburger, Obmann                                      Roman Moosbrugger

Vbgm. Jakob Rüscher                                                 Gerhard Hager

Christian Meusburger, Stellvertreter

Mag. Andreas Kappaurer

Amadeus Sutterlüty

3.    Wahlen in die Kommissionen bzw. Entsendung von Vertretern der Gemeinde

Die Wahlen in die Kommissionen bzw. Entsendung von Vertretern der Gemeinde werden wie folgt einstimmig vorgenommen:

Grundverkehrs-Ortskommission:
Die Grundverkehrs-Ortskommission besteht aus dem Bürgermeister als Vorsitzendem und drei Beisitzern. Die Beisitzer müssen in die Gemeindevertretung wählbar sein. Zwei Mitglieder der Grundverkehrs-Ortskommission müssen dem bäuerlichen Berufsstand angehören. Für jeden Beisitzer ist ein Vertreter zu bestellen, für den die gleichen Bestimmungen gelten wie für den Beisitzer, den er zu vertreten hat. 

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Bgm. Georg Fröwis, Vorsitzender                             Vbgm. Jakob Rüscher

Ing. Hubert Kaufmann                                                  Peter Greber

Anna Franz                                                                   Ing. Albert Kaufmann

Hubert Natter                                                                Alois Meusburger

Berufungs- und Abgabenkommission:

Mitglieder:                                                                     Ersatzmitglieder:

Roman Moosbrugger, Obmann                                  Mag. Andreas Kappaurer              

Christian Meusburger, Stellvertreter                          Gerhard Steurer

Peter Greber

Alwin Denz

Josef Manser

Gerhard Hager

Tourismusverein

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis                                                     Christian Meusburger

Bergbahnen Bezau

Delegierte:                                                                    Ersatz:

Vbgm. Jakob Rüscher                                                 Christian Meusburger

Susanne Kaufmann

 
Abwasserverband Region Bezau
Delegierte:

Bgm. Georg Fröwis

Ing. Hubert Kaufmann

Ing. Georg Manser 

Rechnungsprüfer:
Peter Greber

Gemeindeverband Gemeindeblatt
Delegierter:                                                                   Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis                                                     Vbgm. Jakob Rüscher

Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis                                                     Vbgm. Jakob Rüscher

Gemeindeverband Poly Bezau

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis                                                     Vbgm. Jakob Rüscher

Regionalplanungsgemeinschaft Bregenzerwald

Delegierte:                                                                    Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis (Vollversammlung)                    Christian Meusburger

Mag. Andreas Kappaurer (Vollversammlung)

Tourismusverband Bregenzerwald

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Christian Meusburger                                                  Bgm. Georg Fröwis

Bregenzerwälder Versicherung

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis                                                     Vbgm. Jakob Rüscher

Gemeindeverband für Abfall und Umwelt

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Bgm. Georg Fröwis                                                     Fritz Rüf

Jagdausschuss Bezau I + II

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Ing. Albert Kaufmann                                                   Ing. Hubert Kaufmann

Jagdausschuss Bezau III

Delegierter:                                                                   Ersatz:

Christoph Moosbrugger                                              Ing. Hubert Kaufmann

Museumsverein

Delegierter:

Bgm. Georg Fröwis

Sozialzentrum

Delegierte:                                                                    Ersatz:

Anna Franz                                                                   Lisa Bischof

Dr. Jodok Fink                                                              Mag. Andreas Kappaurer

Ing. Georg Manser                                                       Vbgm. Jakob Rüscher

Bgm. Georg Fröwis

Rechnungsprüfer:

Peter Greber

Ansprechpartner für Jugend

Nicole Manser

Ansprechpartner für Frauen

Theresia Fröwis

4.    Bestellung eines Wildschadenschätzers sowie einer Aufsicht über die Gemeindewälder

Folgende Bestellungen werden einstimmig vorgenommen:

Ortsschätzer

Wilhelm Kaufmann

Jodok Metzler

Wildschadenschätzer
Gottfried Greber

Jodok Metzler

Ersatz:

Josef Kaufmann

Gemeindewaldungen
Konrad Eberle

Hubert Eberle

Gerhard Hager

5.    Vergabe Bauvorhaben Unterdorf

Die Arbeiten für das angeführte Bauvorhaben wurden öffentlich ausgeschrieben. Die Angebotsunterlagen wurden von 13 Firmen angefordert. Die kommissionelle Angebotseröffnung fand am 7. April 2005 im Gemeindeamt Bezau statt. 4 Angebote konnten geöffnet werden.
Die Angebote wurden von der Fa. Rudhardt + Gasser formell, rechnerisch und sachlich geprüft. Die entsprechenden Angebotssummen werden den Gemeindevertretern mittels Beamer zur Kenntnis gebracht.
Die Fa. Rudhardt + Gasser schlägt vor, die ausgeschriebenen Arbeiten an den Billigstbieter, die Fa. Erich Moosbrugger Bau GmbH, Andelsbuch, zum Angebotspreis von netto EUR 1.580.023,65 zu vergeben.
In der anschließenden Diskussion melden sich folgende Gemeindevertreter zu Wort:
Gottfried Winkel, Hubert Kaufmann, Hubert Natter, Albert Kaufmann und Anna Franz;
Hubert Kaufmann erläutert anschließend in groben Zügen den vorgesehenen Ablauf der Bauarbeiten, zur Abklärung der Details muss jedoch zuerst noch eine Besprechung stattfinden.
Vor der Abstimmung verlässt Hubert Kaufmann wegen Befangenheit das Sitzungszimmer.

Bgm. Georg Fröwis stellt den Antrag, die ausgeschriebenen Arbeiten lt. Vergabevorschlag der Fa. Rudhardt + Gasser an den Billigstbieter, die Fa. Erich Moosbrugger Bau GmbH in Andelsbuch zum Angebotspreis von netto EUR  1.580.023,65 zu vergeben.
Dieser Antrag wird mit 17 : 0 Stimmen angenommen, Hubert Kaufmann war bei der Abstimmung nicht anwesend.

6.    Renovierung der Totenkapelle

Zur Zeit der Errichtung der Totenkapelle war es allgemein üblich, Verstorbene bis zu ihrer Bestattung zu Hause aufzubahren.
Mittlerweile werden die Verstorbenen fast ausschließlich in der Totenkapelle aufgebahrt.
Aufgrund immer wieder auftretender Probleme sollte über eine Renovierung diskutiert werden.
Diese stellen sich wie folgt dar:

  • Aufheizung des Raumes durch die großen Glasoberlichten
  • Kondensat an den Glasoberlichten als mögliche Folge der Aufheizung
  • Verfärbungen an den Wänden
  • Geruchsbelastung vor allem im Sommer aufgrund der Temperatur
  • die Türe zum Nebenraum ist keine brauchbare Stirnseite

Dipl. Ing. Helmut Batlogg hat einen Vorschlag für die Sanierung ausgearbeitet, welcher vom Bürgermeister erläutert wird.
Der Vorsitzende weist darauf hin, dass diese Sanierung im Budget für das Jahr 2005 nicht vorgesehen ist, es soll aber heute eine Grundsatzentscheidung über die weitere Vorgehensweise getroffen werden.
In der anschließenden Diskussion melden sich folgende Gemeindevertreter zu Wort:
Gottfried Winkel, Gerhard Steurer und Anna Franz;
Es kommt in den Wortmeldungen klar zum Ausdruck, dass die Notwendigkeit für eine Renovierung gegeben ist. Es sollte jedoch auch DI Leopold Kaufmann, der den Umbau 1980 geplant hat, in die Beratung miteinbezogen werden.

Bgm. Georg Fröwis schlägt daher vor, DI Leopold Kaufmann in die Beratung einzubinden und die Kosten für die Sanierung zu ermitteln. Auf einer der nächsten Sitzungen soll dann ein konkreter Vorschlag mit einer entsprechenden Finanzierung der Gemeindevertretung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. 
Diese Vorgehensweise wird von der Gemeindevertretung einstimmig befürwortet.

7.    Umbau vom Haus Platz 47

Im Zuge der Straßenverlegung im Bereich Pfarrhof wird dort die bestehende Garage entfernt. Die Unterbringung einer Garage für den Pfarrhof würde sich im Haus Platz 47 anbieten.
Bevor mit den Umbauarbeiten jedoch begonnen wird, sollten die verschiedenen Möglichkeiten geprüft bzw. diskutiert werden.
Eine Variante besteht darin, nur den derzeit unbedingt notwendigen Bedarf abzudecken und ausschließlich eine Garage für den Pfarrhof einzubauen. Die anderen Varianten reichen dann bis zu einem Gesamtkonzept, wobei auch die bestehenden Wohnungen mitberücksichtigt werden müssten.
Im Budget ist für dieses Jahr noch keine Sanierung vorgesehen, lediglich die Errichtung eines Carport für den Pfarrhof ist bereits berücksichtigt.
In der anschließenden Diskussion melden sich folgende Gemeindevertreter zu Wort:
Gottfried Winkel, Jakob Rüscher, Albert Kaufmann, Anna Franz, Roman Moosbrugger, Hubert Kaufmann, Josef Manser, Alwin Denz, Jodok Hiller, Gerhard Steurer, Andreas Kappaurer und Hubert Natter.
Die Gemeindevertreter sind mehrheitlich der Meinung, dass ein Gesamtkonzept, die Finanzierungsmöglichkeiten und ein Etappenplan für das gesamte Gebäude erstellt werden sollte.

Anna Franz schlägt vor, dass der Ausschuss „Finanzen, Wirtschaft, Planung“ verschiedene Varianten ausarbeiten und der Gemeindevertretung das Ergebnis dann zur weiteren Beratung vorlegen soll.
Dieser Vorschlag wird einstimmig befürwortet.

8.    a) Antrag auf Umwidmung – Teilfläche von Gst. 2596/1 im Ausmaß von ca. 600  m² von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche

Dieser Tagesordnungspunkt wird auf Wunsch des Antragstellers auf die nächste Sitzung vertagt.

b) Antrag auf Umwidmung – Gst. 1727/2, sowie Teilfläche von Gst. 1727/1 und 1346 von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche Mischgebiet

Der Vorsitzende berichtet, dass bereits vor vielen Jahren eine Teilfläche von Grundstück 1346 in Baufläche Mischgebiet umgewidmet wurde.
Die Antragstellerin ersucht nun, die bereits als Baufläche Mischgebiet gewidmete Fläche in Freifläche Landwirtschaft zurückzuwidmen und im Gegenzug eine Teilfläche im Ausmaß von ca. 800 m² im nordöstlichen Bereich des Grundstückes 1346 in Baufläche Mischgebiet umzuwidmen. Gleichzeitig soll das bereits bebaute Grundstück 1727/2 bereinigt und der Verbauung entsprechend gewidmet werden. Um die Widmungsgrenze in einer Linie durchzuziehen, würde noch ein kleines Dreieck von Grundstück 1727/1 mitgewidmet.
Die vorgeschlagene Widmung wurde bereits mit der Raumplanungsstelle abgesprochen, die gewünschte Umwidmung ist durchaus vertretbar.
Folgende Gemeindevertreter melden sich zu Wort:
Anna Franz und Gottfried Winkel;

Abschließend stellt Bgm. Georg Fröwis den Antrag, dem vorliegenden Umwidmungsantrag auf Grundstück 1346 zuzustimmen, sowie gleichzeitig eine Bereinigung im Bereich der Grundstücke 1727/1 und 1727/2, jeweils GB 91003  Bezau,  vorzunehmen.
Dieser Antrag wird mit 18 : 0 Stimmen angenommen.

c) Antrag auf Umwidmung – Teilfläche von Gst. 1166 von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche Mischgebiet

Der Vorsitzende erläutert den vorliegenden Antrag. Der Antragsteller ist derzeit noch nicht Eigentümer der Teilfläche von Grundstück 1166, hat mit dem Besitzer jedoch bereits Gespräche über eine mögliche Veräußerung geführt. Gleichzeitig soll noch eine Teilfläche von Grundstück 1170/3 und 1170/4 umgewidmet werden. Die Gesamtfläche der vorgeschlagenen Widmungsänderung beträgt ca. 750 m².
Die beantragte Umwidmung wurde bereits mit der Raumplanungsstelle besprochen und erscheint vertretbar.                                    
In der anschließenden Diskussion melden sich folgende Gemeindevertreter zu Wort:
Alwin Denz, Gottfried Winkel und Jakob Rüscher;

Abschließend stellt Bgm. Georg Fröwis den Antrag, die Teilflächen von Grundstück 1166, 1170/3 und 1170/4, jeweils GB 91003  Bezau, im Gesamtausmaß von ca. 750 m² vorbehaltlich der Zustimmung des Grundbesitzers von Freifläche Landwirtschaft in Baufläche Mischgebiet umzuwidmen. Dieser Antrag wird mit 18 : 0 Stimmen angenommen.

9.    Berichte

  • Bericht über das Vinzenzheim;  Vor der heutigen Sitzung waren die Gemeindevertreter zu einer Besichtigung eingeladen; Dank an DI Helmut Batlogg, Ingrid und Georg Manser, Hanspeter Moll, Hubert Eberle und Mirsad Botic für die Vorbereitungsarbeiten;
  • Verschiedene Gewerbescheinänderungen;
  • Jahresbericht Arbeitsgemeinschaft Mobile Hilfsdienste;
  • Vollversammlung Jagdgenossenschaft Bezau I und II
  • JHV Jagdgenossenschaft Bezau III
  • JHV und Jubiläums-Gefallenengedenkfeier des Kameradschaftsbundes;
  • 5 Jahr-Jubiläumsfeier der Partnerschaftsgründung des Tiroler und Vorarlberger Landeskameradschaftsbundes sowie der Kameradschaftsbünde Nassereith und Bezau; Gratulation an Major Alwin Denz zur Verleihung des Silbernen  Verdienstkreuzes des Landes Tirol;
  • JHV des Verbandes der Freunde und Förderer der Bezauer Wirtschaftsschulen;
  • Höhere Lehranstalt für Tourismus (HLT) in Bezau wurde genehmigt;
  • Zusammenlegung Grebauer Moosweg – Eigentumsübertragung Kälberlochweg;
  • Jakob Rüscher – Bericht von der JHV der Schützengilde Bezau;
  • Jakob Rüscher – Bericht von der JHV der Güterweggenossenschaft Gschwend;

10.  Genehmigung der Niederschrift der 39. Sitzung und der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung

Nachdem keine Einwendungen erhoben werden, gelten die Niederschriften als genehmigt.

11.  Allfälliges

11.1.
Gottfried Winkel weist darauf hin, dass die von ihm bereits mehrfach angesprochenen Verkehrszeichen im Ortszentrum noch immer nicht aufgestellt wurden.
Der Vorsitzende antwortet, dass die Anbringung der Verkehrszeichen bereits abgesprochen wurde und in nächster Zeit vorgenommen wird.

11.2.
Gottfried Winkel berichtet, dass der Ortsplan neu gedruckt wird. Wer Änderungswünsche hat, soll dies bitte direkt bei Gottfried melden.

11.3.
Rudolf Meusburger weist darauf hin, dass im Bereich Wilbinger teilweise keine Straßenlaternen vorhanden sind und es dort extrem dunkel ist.
In diesem Zusammenhang macht Hubert Kaufmann darauf aufmerksam, dass entlang der Straßen die Sträucher zurückgeschnitten werden sollten.

11.4.
Alwin Denz bedankt sich beim Bgm. Georg Fröwis für die Teilnahme an den Jahreshauptversammlungen des Kameradschaftsbundes und der Jagdgenossenschaft Bezau, sowie für die Unterstützung seitens der Gemeinde bei der Jagdgeldabrechnung.

11.5.
Der Vorsitzende berichtet, dass eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Isabella Moosbrugger am Ölberg einen Kräutergarten angelegt hat.

11.6.
Roman Moosbrugger erkundigt sich über den aktuellen Stand der Straßenbeleuchtung im Bereich Mittlere.
Bgm. Georg Fröwis erklärt, dass der Auftrag für die Erstellung der angesprochenen Straßenlaterne bereits erteilt wurde.

11.7.
Der Vorsitzende weist darauf hin, dass in Schloss Hofen verschiedene Seminare für Gemeindemandatare angeboten werden. Anmeldungen können im Gemeindeamt bekannt gegeben werden, die Kosten übernimmt die Gemeinde.

11.8.
Bgm. Georg Fröwis schlägt vor, im Herbst mit der neuen Gemeindevertretung wieder einen Workshop mit Herbert Steiner abzuhalten. Dieser Vorschlag wird von mehreren Gemeindevertretern unterstützt.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr eintreffen, bedankt sich Bgm. Georg Fröwis für die gute Mitarbeit und schließt die Sitzung. 

Der Schriftführer:  Lorenz Moosbrugger                      Der Bürgermeister: Georg Fröwis

nach oben